Befristete Ausnahmegenehmigung für private Pflegekräfte in der Bewohnerparkzone „V“ und „Z“ online

Die Betreuung von pflegebedürftigen Menschen wird in der Regel von Berufspflegekräften oder von Pflegestationen wahrgenommen, die eine entsprechende Parkgenehmigung erhalten, die sie zum Beispiel von der Bedienpflicht des Parkscheinautomaten befreit.

Erfreulicherweise werden pflegebedürftige Menschen aber auch immer häufiger von Familienangehörigen, Nachbarn oder anderen nahestehenden Personen betreut, die in bewirtschafteten Parkzonen entsprechende Parktickets ziehen müssen.

Die Stadt Aachen ist bestrebt, das familiäre, nachbarschaftliche oder bürgerschaftliche Engagement zu stärken und sieht die Möglichkeit, Familienangehörigen, Nachbarn oder anderen nahestehenden Personen einer häuslich pflegebedürftigen Person eine zeitlich befristete Ausnahmegenehmigung für ein Fahrzeug zu erteilen, die die Betroffenen von der Bedienpflicht des Parkscheinautomaten befreit.

Diese Regelung gilt in einer Probephase zunächst ausschließlich für die Bewohnerparkzone „V“ und „Z“ und zwar ab dem 01.11.2018 längstens befristet bis zum 31.10.2019.

Voraussetzung:

  • Die pflegebedürftige Person hat den Hauptwohnsitz in der Bewohnerparkzone
  • Die pflegende Person muss den Antrag stellen

Folgende Unterlagen sind beizubringen:

  • Einverständniserklärung der pflegebedürftigen Person (die Einverständniserklärung finden Sie unter Downloads)
  • Ärztliches Attest (nicht älter als 3 Monate) oder den Pflegestufennachweis

Anfallende Verwaltungsgebühren in Abhängigkeit des Genehmigungszeitraumes:

  • Unter 3 Monate = 10 ,- €
  • 3 Monate bis 6 Monate = 20 ,- €
  • Länger als 6 Monate bis max. 1 Jahr = 30 ,- €

 

Servicekonto

Um Online-Dienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an, oder erstellen Sie hier ein neues Servicekonto.

Ansprechpartner/in

Frau Herren

Herr Ganser

regio iT Version bis-portlet: 3.8.0