Steueridentifikationsnummer

BIS: Suche und Detail

Steueridentifikationsnummer


Die steuerliche Identifikationsnummer (Steuer-ID) ist eine persönliche Nummer, die jeder in Deutschland steuerpflichtigen Person zugeteilt wird. Steuerpflichtig sind nach dem Einkommensteuergesetz natürliche Personen, die in Deutschland ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben. Aus diesem Grund erhalten bereits Neugeborene eine Steuer-ID, auch wenn sie in der Regel noch keine Einkommensteuer schulden. Die für die Vergabe der Steuer-ID zuständige Behörde ist das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) mit Sitz in Berlin.

Gültigkeit

Die zugeteilte Steuer-ID bleibt grundsätzlich das ganze Leben gültig und ändert sich auch bei Änderung des Namens oder der Anschrift nicht, auch nicht bei (zwischenzeitlichem) Wegzug ins Ausland. Ausnahmen, zum Beispiel bei versehentlichen Doppelvergaben der gleichen Steuer-ID an zwei verschiedene Personen, werden der betroffenen Person durch das BZSt mitgeteilt.

Es ist nicht möglich, aus der vergebenen Nummer persönliche Daten der Person abzuleiten.

Die Steueridentifikationsnummer ist nicht mit der Sozialversicherungsnummer bzw. Rentenversicherungsnummer zu verwechseln.

Erhalt der Steueridentifikationsnummer

Nach erstmaliger Anmeldung bei einer deutschen Meldebehörde erhalten neu geborene bzw. erstmalig aus dem Ausland zugezogene Personen eine schriftliche Mitteilung über die zugeteilte Steuer-ID. Diese Mitteilung sollte lebenslang aufbewahrt werden.

Zweitausfertigung

Falls die Mitteilung nicht angekommen ist oder verloren wurde, kann auf der Internetseite des BZSt eine neue Mitteilung beantragt werden. Die Zustellung erfolgt postalisch an die Meldeadresse der Hauptwohnung, eine Zustellung an Nebenwohnungen, abweichende Postadressen oder per E-Mail ist nicht möglich.

Bekanntgabe durch die Meldebehörde

Da die Steuer-ID bei aktuell gemeldeten Personen im Melderegister der Hauptwohnung gespeichert wird, können Sie bei der zuständigen Meldebehörde Auskunft über die zu Ihnen gespeicherte Steuer-ID erhalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Übermittlung der Steuer-ID bei Neuanmeldungen einige Tage in Anspruch nimmt, in Einzelfällen auch länger. Eine Mitteilung der Steuernummer unmittelbar bei der Anmeldung ist daher nicht möglich, auch wenn diese für eine Arbeitsaufnahme dringend benötigt wird.

Die Sozialversicherungs- bzw. Rentenversicherungsnummer ist kein Bestandteil des Melderegisters und kann daher nicht durch die Meldebehörde mitgeteilt werden.

Kosten

gebührenfrei

Steueridentifikationsnummer


Die steuerliche Identifikationsnummer (Steuer-ID) ist eine persönliche Nummer, die jeder in Deutschland steuerpflichtigen Person zugeteilt wird. Steuerpflichtig sind nach dem Einkommensteuergesetz natürliche Personen, die in Deutschland ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben. Aus diesem Grund erhalten bereits Neugeborene eine Steuer-ID, auch wenn sie in der Regel noch keine Einkommensteuer schulden. Die für die Vergabe der Steuer-ID zuständige Behörde ist das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) mit Sitz in Berlin.

Gültigkeit

Die zugeteilte Steuer-ID bleibt grundsätzlich das ganze Leben gültig und ändert sich auch bei Änderung des Namens oder der Anschrift nicht, auch nicht bei (zwischenzeitlichem) Wegzug ins Ausland. Ausnahmen, zum Beispiel bei versehentlichen Doppelvergaben der gleichen Steuer-ID an zwei verschiedene Personen, werden der betroffenen Person durch das BZSt mitgeteilt.

Es ist nicht möglich, aus der vergebenen Nummer persönliche Daten der Person abzuleiten.

Die Steueridentifikationsnummer ist nicht mit der Sozialversicherungsnummer bzw. Rentenversicherungsnummer zu verwechseln.

Erhalt der Steueridentifikationsnummer

Nach erstmaliger Anmeldung bei einer deutschen Meldebehörde erhalten neu geborene bzw. erstmalig aus dem Ausland zugezogene Personen eine schriftliche Mitteilung über die zugeteilte Steuer-ID. Diese Mitteilung sollte lebenslang aufbewahrt werden.

Zweitausfertigung

Falls die Mitteilung nicht angekommen ist oder verloren wurde, kann auf der Internetseite des BZSt eine neue Mitteilung beantragt werden. Die Zustellung erfolgt postalisch an die Meldeadresse der Hauptwohnung, eine Zustellung an Nebenwohnungen, abweichende Postadressen oder per E-Mail ist nicht möglich.

Bekanntgabe durch die Meldebehörde

Da die Steuer-ID bei aktuell gemeldeten Personen im Melderegister der Hauptwohnung gespeichert wird, können Sie bei der zuständigen Meldebehörde Auskunft über die zu Ihnen gespeicherte Steuer-ID erhalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Übermittlung der Steuer-ID bei Neuanmeldungen einige Tage in Anspruch nimmt, in Einzelfällen auch länger. Eine Mitteilung der Steuernummer unmittelbar bei der Anmeldung ist daher nicht möglich, auch wenn diese für eine Arbeitsaufnahme dringend benötigt wird.

Die Sozialversicherungs- bzw. Rentenversicherungsnummer ist kein Bestandteil des Melderegisters und kann daher nicht durch die Meldebehörde mitgeteilt werden.

gebührenfrei

Steuer ID, Steuer-ID, Steuernummer, Sozialversicherungsnummer, Tax ID https://serviceportal.aachen.de:443/suche/-/vr-bis-detail/dienstleistung/4138/show
Bürgerservice - Aachen Mitte
Hackländerstraße 1 52058 Aachen
Telefon 0241 432-0
Bezirksamt Brand: Pass- u. Meldewesen, Bewohnerparken
Paul-Küpper-Platz 1 52078 Aachen
Fax 0241 432-8199
Bezirksamt Eilendorf: Pass-und Einwohnermeldeangelegenheiten, Bewohnerparken
Heinrich-Thomas-Platz 1 52080 Aachen
Bezirksamt Haaren: Einwohnermeldestelle
Germanusstraße 32-34 52080 Aachen
Telefon 0241 432-8312
Fax 0241 432-8399
Bezirksamt Kornelimünster / Walheim
Schulberg 20 52076 Aachen
Telefon 0241 432-840
Fax 0241 432-8499
Bezirksamt Laurensberg
Rathausstraße 12 52072 Aachen
Telefon 0241 432-0
Fax 0241 413541-8599
Bezirksamt Richterich: Pass-und Einwohnermeldeangelegenheiten, Bewohnerparken
Roermonder Straße 559 52072 Aachen