Führerschein (Verlust, Ersatz, Diebstahl)

Diese Dienstleistung wird beim Bürgerservice und
in den Bezirksämtern
angeboten.

Benötigte Unterlagen:
- Personalausweis oder Pass mit Meldebestätigung (nicht älter als 3 Monate)
- 1 biometrisch geeignetes Lichtbild (Weiter Informationen zum Foto finden Sie unter www.bundesdruckerei.de)
- Karteikartenabschrift - sofern der Führerschein nicht in Aachen ausgestellt wurde (von der Ausstellungsbehörde an das Straßenverkehrsamt Aachen schicken oder faxen lassen)

 

Allgemeine Informationen:
Allgemeine Hinweise zu den neuen Fahrerlaubnisklassen:

Der Umtausch des bisherigen Führerscheins ist freiwillig Eine Umtauschpflicht besteht derzeit nicht! Die alten Rechte aus der bisherigen Fahrerlaubnis bleiben erhalten und werden beim Umtausch in die neuen Fahrerlaubnisklassen entsprechend berücksichtigt. Wer aber nach Vollendung des 50. Lebensjahres den Umfang der alten Klasse 2 behalten möchte, muss seinen "alten Lappen" in die "neue Karte" umtauschen, dies gilt auch für Inhaber von Personenbeförderungsscheinen, sowie vor Erteilung eines Internationalen Führerscheines.

Hinweis für Inhaber der (alten) Klasse 2:
Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 2, die bis zum 31.12.1949 geboren wurden, mußten ihren Führerschein bis zum 31.12.2000 umgetauscht haben, da ab 1.1.2001 die Berechtigung zum Führen von Fahrzeugen der Klasse 2 erloschen ist. Für alle Fahrerlaubnisinhaber der Klasse 2 die ab 01.01.1950 geboren wurden, erlischt die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse 2 mit Vollendung des 50. Lebensjahres. Der Antrag muß also rechtzeitig, d.h. 8 Wochen vorher, gestellt werden.Die Fahrerlaubnisse der Klasse 2 - nunmehr Klasse CE- werden auf 5 Jahre befristet. Die Verlängerung ist jeweils abhängig von einer ärztlichen Untersuchung und der Überprüfung der Sehleistung.

Hinweise für Inhaber der (alten) Klasse 3:
Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 3 erhalten beim Umtausch neben der Fahrerlaubnis der Klassen B, BE auch die Klassen C1 und C1E ohne Befristung. Mit dieser Fahrerlaubnis dürfen Kraftfahzeuge bis 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht und Züge bis 12t geführt werden. Soll der volle Umfang der bisherigen Klasse 3 (Fahrzeugkombinationen / Züge über 12t) erhalten bleiben, muß dies beim Umtausch besonders beantragt werden Hierbei wird die Fahrerlaubnis der Klasse CE (beschränkt) erteilt, die bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres befristet wird. Zur Verlängerung sind für diese Fahrerlaubnisklassen alle 5 Jahre ärztliche Kontrolluntersuchungen erforderlich.Wird die Fahrerlaubnis nicht umgetauscht, so dürfen ab Vollendung des 50. Lebensjahres keine in die Klasse CE (beschränkt) fallende Fahrzeugkombinationen / Züge geführt werden.Inhaber der Klasse 3, die bis zum 31.12.1949 geboren wurden, mußten ihren Führerschein bis zum 31.12.2000 umtauschen, um die Berechtigung zum Führen von Fahrzeugen der Klasse CE (beschränkt) zu behalten.

Es wird empfohlen mit der Führerscheinabteilung unter Vorlage der Fahrzeugpapiere zu klären, welche Fahrzeugkombinationen / Züge unter die Klasse CE (beschränkt) fallen.

 

Weitere Informationen
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Straßenverkehrsamtes Aachen. Siehe unten.

 

HINWEIS: Ihre Unterlagen werden an das Straßenverkehrsamt der StädteRegion Aachen weitergeleitet, dort bearbeitet und nach Erledigung an den Bürgerservice zurückgesandt. Sie erhalten eine entsprechende Abholbenachrichtigung.

Servicekonto

Um Online-Dienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an, oder erstellen Sie hier ein neues Servicekonto.

Gebühren

35,30 Euro (evtl. Ausnahmegenehmigung 5,10 Euro)

Hinweis: Sie können wahlweise BAR oder mit Ihrer EC-KARTE (EC-Karte einer deutschen Bank) bezahlen.

regio iT Version bis-portlet: 2.11.1