Beglaubigung

Diese Dienstleistung wird beim Bürgerservice und
in den Bezirksämtern
angeboten.

Beglaubigung von Fotokopien

Eine amtliche Beglaubigung von Urkunden kann vorgenommen werden, wenn diese von einer Behörde stammt oder für eine Behörde benötigt werden (z.B. Zeugnisse, Approbation, Einberufungsbescheide, Bescheinigungen über Praktika, Arbeitsverträge usw.), außer es bestehen Beglaubigungsverbote. Beglaubigt werden nur die Kopien der Urkunden. Bei ausländischen Urkunden muss eine Übersetzung in deutscher Sprache vorgelegt werden, die Übersetzung und das Original der Urkunde müssen zusammengehörig sein.

Das Original und die Kopien müssen mitgebracht werden.

Folgende Beglaubigungen sind nicht möglich
Privatrechtliche Angelegenheiten (z.B. Finanzierungsunterlagen, Abtretungen, Erbschaften) müssen vom Notar beglaubigt werden.

Für Erbscheine ist das Nachlassgericht zuständig. Weitere Infos unter www.justiz.nrw.de

Deutsche Personenstandsurkunden (Geburts-, Sterbe und Heiratsurkunde).
Hier erfolgt eine beglaubigte Abschrift nur beim zuständigen Standesamt.

Auszüge aus dem Handels- oder Vereinsregister
Werden vom zuständigen Amtsgericht ausgestellt. Informationen unter www.justiz.nrw.de

Beglaubigungen für Zwecke der gesetzlichen Rentenversicherung 
Beglaubigungen für Zwecke der gesetzlichen Rentenversicherung erfolgen beim Servicebereich Versicherungsamt gebührenfrei.
(siehe hier...)

 

Servicekonto

Um Online-Dienstleistungen nutzen zu können, ist ein Servicekonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an, oder erstellen Sie hier ein neues Servicekonto.

Gebühren

Beglaubigungen von Zeugnisabschriften und Zeugniskopien:
2,50 Euro pro Seite
3,00 Euro pro Seite ab der 5. Seite

Beglaubigungen von Fotokopien sonstiger Schriftstücke:
3,00 Euro pro Seite
3,50 Euro pro Seite ab der 5. Seite

Hinweis: Sie können wahlweise in bar oder mit Ihrer EC-KARTE (EC-Karte einer deutschen Bank) bezahlen.

regio iT Version bis-portlet: 2.11.1